Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 79 Antworten
und wurde 15.574 mal aufgerufen
 Erfahrungen und Erlebnisse mit idea haus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Heiko Offline



Beiträge: 26

17.10.2006 15:11
#61 RE: Austausch von Daten und Informationen antworten

nützt es dann überhaupt noch eine Kündigung vom Bauvertrag zu erwirken?
Was meint ihr setzt ein Konkursverwalter in diesem Fall vieleicht sogar die Geschäfte fort? Oder ist das nur wieder ein neues Gerücht, welches verbreitet werden soll damit wir weiter still halten?!?

Heiko

sk Offline



Beiträge: 5

17.10.2006 15:15
#62 RE: Austausch von Daten und Informationen antworten

Werde unseren Anwalt kontaktieren...

daniel ( Gast )
Beiträge:

17.10.2006 15:47
#63 RE: Austausch von Daten und Informationen antworten

Hallo, es ist durchaus möglich das der Konkursverwalter versucht die Arbeit vortzusetzen. Möglich wäre das er noch Vorderungen an die Bauherren stellt die er für noch offen hält. Im anderen Fall kann der Bauherr genau so Geld welches bereits bezahlt ist und für das keine Leistung erbracht wurde zurückzufordern. In Jedem Fall kann man den Bauherren nur Raten sich einen Anwalt zu nehmen und versuchen entweder die Gewerke mit den Handwerkern direkt zu erstellen und zu bezahlen, oder sich nach einem neuen Bauträger umzusehen und versuchen die Restlichen Gewerke mit diesem zu erstellen. Wer diesbezüglich Interesse haben sollte kann sich bei mir melden . Habe selbst im vorletzten Jahr in Schwerin gebaut und bin nach wie vor durchweg zufrieden mit meinem Bauträger.Fragen an Danielschmitt78@web.de

Werner Offline



Beiträge: 6

17.10.2006 15:48
#64 RE: Austausch von Daten und Informationen antworten

Gehe nicht davon aus, dass die Handwerksfirmen schuld sind. Bei uns wurde bis auf kleinere Mängel von den Handwerksfirmen gute Arbeit geleistet. Darüber hinaus haben die Handwerksfirmen doch gar kein Interesse den Bauträger in den Ruin zu treiben. Schließlich bekommen sie auf diese Weise ihr Geld für geleistete Arbeiten nicht. Habe bereits mit einigen Handwerkern gesprochen. Die stecken zum Teil ganz schön in der Klemme.
Vermute, dass der Bauträger sich mit seinen ganzen Sonderangeboten und Zugeständnissen mächtig verhoben hat. Die haben Häuser ohne Ende verkloppt, dabei ordentliche Provisionen eingesteckt und zum Teil auch an Kunden für deren Vermittlung neuer Bauherren weitergegeben (bis zu 3000,- € pro Bauvertrag) und dabei ist die Kostenrechnung etwas aus den Fugen geraten. Ist doch klar: eine Zeit lang geht so etwas gut, weil man genügend Geld von den Bauherren einsammelt, um zurückliegende Rechnungen für erbrachte Leistungen zu begleichen. Irgendwann kommen mehr Rechnungen als man einnimmt, weil man sich verkalkuliert hat. Die handwerker warten vergebens auf Zahlung und der Zeitpunkt kommt, dass die große Seifenblase platzt. Da sind wir wohl gerade angekommen...

Miriam Offline



Beiträge: 38

17.10.2006 16:03
#65 RE: Austausch von Daten und Informationen antworten

Du hast recht. Den Handwerkern mache ich auch keinen Vorwurf. Wollte damit nur zum Ausdruck bringen, wie die Firma versucht sich raus zureden. Siehe das Schreiben an uns ( BaseII )Deswegen wundert es mich ja so, dass die Dachdeckerfirma das Unternehmen so in Schutz nimmt. Angblich ist er ständig in Büdelsdorf und nimmt an den Besprechungen teil. Also steckt da wohl mehr dahinter, als nur ein einfaches Vertragsverhältniss. Anders kann ich es mir nicht erklären. Nach seiner Meinung ist die Firma völlig unschuldig in die Misere geraten. Wir, die Bauherren, die Gerüchte verbreiten und die Handwerksfirmen haben dazu beigetragen. Jetzt reichts ja wohl!!!

Werner Offline



Beiträge: 6

17.10.2006 16:16
#66 RE: Austausch von Daten und Informationen antworten

Da hast du völlig Recht. Wenn ich mir anschaue, wann die "Gerüchte" hier in diesem Forum aufgetaucht sind, dann stelle ich fest, dass erst seit ca. zwei Wochen heftig über den Zustand dieser Firma spekuliert wird. Nach allem was ich so mitbekommen habe, bestehen die Zahlungsschwierigkeiten aber schon deutlich länger. Idea ist an der Misere selbst schuld. Ist doch klar das man sich als Bauherr Gedanken macht, wenn es ständig Verzögerungen gibt, die mit fadenscheinigen Ausreden erklärt werden. Offensichtlich ja auch zu recht.
Das Schreiben, ich habe es natürlich auch bekommen, war sowieso der absolute Knaller. Die Basel II Geschichte ist ja nicht gestern plötzlich vom Himmel gefallen. Darauf hätte man sich längst einstellen können. Lächerliche Ausrede...

Michael Offline



Beiträge: 31

17.10.2006 16:30
#67 RE: Austausch von Daten und Informationen antworten
Es ist auch kein Zufall, das es gerade zu diesem Zeitpunkt geschickt wurde. Am besten ist allerdings der unterste Satz:

Sollten sie Fragen haben, können sie Herr K. und Herr L. jederzeit erreichen. Echt? Ein Druckfehler vielleicht?

Jan Offline



Beiträge: 67

18.10.2006 21:53
#68 RE: Austausch von Daten und Informationen antworten

Hallo,
wie ich heute nachmittag von unserem Bauleiter erfahren habe kommt ja nun nächste Woche das grosse I. Beziehungsweise es wird ersteinmal beantragt.Aber das wisst Ihr ja schon. Die meisten Verträge werden wohl aufgelöst. Es gebe aber wohl bei solchen Gewerken Probleme, bei denen schon ein Teil gemacht worden sei. Wie bei uns, wo der Klempner schon mit seiner Arbeit angefangen hat und ein paar Rohre verlegt und eine Vorwandinstallation aufgestellt hat. Unser Bauleiter wüsste noch nicht, wie das alles jetzt genau abläuft, aber es wird wohl ersteinmal jemand bestellt, der die I. prüfen muss (laut unserem Anwalt kann dieses bis zu 3 Monaten dauern!) Dieser wird sich dann die ganzen Veträge angucken und sicher auch ein paar Bauten um den Stand der Dinge festzustellen. Dann werden eventuell Entscheidungen gefällt. Klasse Sache! Wohnung ist gekündigt, Haus wird denke ich garantiert nicht rechtzeitig fertig, da wir nicht weitermachen können! Werden wohl Ende des Jahres auf der Strasse sitzen! Danke idea! Ich bin bedient!

Heiko Offline



Beiträge: 26

18.10.2006 22:17
#69 RE: Austausch von Daten und Informationen antworten

Hallo Jan

dann kündige doch jetzt noch deinen Bauvertrag!! Nimm dir einen Sachverständigen (siehe anderes Thema) oder melde dich bei Jörg.
Lass feststellen wo jetzt der Baufortschritt ist und mach dann weiter.
Ich glaube es kann sich keiner hier leisten 3 Monate oder länger zu warten bis es weiter geht. Denk mal dran das einige Bauten von Leidensgenossen noch nicht mal ne Decke haben. Die können den Rohbau nach dem Winter wegschmeißen!

Heiko

Jan Offline



Beiträge: 67

18.10.2006 22:54
#70 RE: Austausch von Daten und Informationen antworten

Hallo Heiko,
mir wurde das so von unserem Anwalt erklärt, das man jederzeit kündigen kann. Das wäre also nicht so sehr das Problem. Es käme dabei dann nur auf die Kosten an, die dann eventuell auf einen zukommen könnten. Aus einem wichtigen Grund könne man dagen kündigen, ohne das grossartig Kosten auf einen zukommen. Jetzt nehmen wir einmal an, nächste Woche kommt ein Insolvenz, jetzt könnte man meinen, das wäre ein "wichtiger" Grund - dem sei aber nicht so. Eine Insolvenz alleine sei kein wichtiger Grund. Ein Insolvenzverwalter könne zwar die Kündigung annehmen, aber gleichzeitig damit die restlichen Rechnungen einfordern. So wurde es zumindest mir gesagt, bzw. so habe ich das verstanden.
Aus diesem Grund habe ich so meine Zweifel, ob es richtig sei jetzt blindlings einen Gutachter zu beauftragen den Bautenstand abzunehmen und dann gleich einfach weiterzubauen. Meine Meinung zumindest. Aber mir geht es im Prinzip genauso, ich würde am liebsten lieber gestern als morgen weitermachen, gerade weil wir jetzt ein "wenig" die Zeit im Nacken haben, aber mal sehen, sind noch ein bischen am hin und herüberlegen.
Jan

Insider ( Gast )
Beiträge:

19.10.2006 00:10
#71 RE: Austausch von Daten und Informationen antworten
Hallo zusammen,

Ich möchte erst einmal festhalten das ich mit allen Bauherren mitfühlen kann. Ich möchte andererseits auch ein paar sachen erläutern. Die Firma IBG haus wurde Anfang der 90, er vom ehepaar B. gegründet. vor 3 Jahren wurde die Firma IBG dann an die jetztigen Eigentümer verkauft. danach kam es zum Streit zwischen dem Alteigentümer B******s und den neuen Eigentümern. Mit Idea Haus versuchte nun B******s seiner "alten" Firma eins auszuwischen. So wurden Mitarbeiter abgeworben mit den tollsten Versprechungen und kurze Zeit später gefeuert. damit war für diese der Weg zum alten AG versperrt und einen Job hatten sie auch nicht mehr. Der größte Teil der Mitarbeiter stammt von der IBG. Hier gab es ja viele MA die unter B. noch gearbeitet hatten. Wer nicht wechselte erhielt auch schon mal SMS mit Drohungen und Beschimpfungen. die GF der IBG Haus auch Morddrohungen. Über die gesamte Zeit wurde versucht die IBG mit allen legalen und illegalen Mitteln fertig zu machen. Die Häuser wurden zu Preisen verkauft die so kaum machbar waren. Dazu erhielt der Vertriebsmitarbeiter (extern) bis zu 10.000€ Verkaufsprämie. pro Haus!! (Anzeigen in Printmedien) Spätestens da war das ganze ein Minusgeschäft Im übrigen wer aus dem Norden ist sollte mal nach Büdelsdorf vorbeifahren in die Hollerstr. In der Firmenzentrale der IBG ist sicher kein IDEA Haus zu finden. Sogar Anschläge gab es auf das Gebäude, wurde von mehreren Personen aus einem fahrenden Auto beschossen. Siehe Kieler Nachrichten. Die Täter konnten nicht ermittelt werden...
Soweit zum Verhältnis IBG - Idea
Mein Rat. Anwalt aufsuchen, Oft ist der Zahlungsplan so gestrickt das Leistungen überbezahlt werden. Klage einreichen, somit verzögert man die Sache und die Gerichte legen dann einen reellen Gegenwert fest. So lassen sich mit Sicherheit einige tausend Euros retten. 2. Neue Baufirma suchen wenn der Verlust mit der laufenden Finanzierung noch gedeckt werden kann. Sich zusammentun, eventuell auch "direkt" an B******s wenden. rechtlich sind leider nur die GF,s der Idea Haus zu Verantwortung zu ziehen. Diese sind leider allesamt nur Strohmänner und wurden mehrfach ausgewechselt.
Sollten Leute direkt an mich Fragen haben, bitte nur unter black0815@gmx.de

Georg Offline



Beiträge: 1

19.10.2006 12:00
#72 RE: Austausch von Daten und Informationen antworten

Hallo,

die Sache mit den bis zu 10.000 € Verkaufsprämie für Externe Mitarbeiter stimmt nicht so ganz wie unten beschrieben. Bei der Bauunternehmung-Nord hätte man als externer diese Summe bekommen können, da hier der Hauspreis dementsprechend hochgesetzt war!!! Hier wurde auf die Geldgeilheit der Makler gesetzt, da diese Grundstücke haben wo das teuerere Haus im Gesamtpreis nicht auffällt. Hieran ist aber auch nichts verwerflich, da das Preise in einer freien Marktwirtschaft sind. Zudem wäre hier auch der Vorteil gewesen, da dann doch Handwerker gefunden worden wären, die zum vernümpftigen Preise die Leistungen ausführen hätten können.

Meint auch ein Insider

Gast
Beiträge:

19.10.2006 15:13
#73 RE: Austausch von Daten und Informationen antworten

laut einem netten Herrn von Pro Video - Firma ist in der gleichen Adresse in Berlin wie I.... hat er bis jetzt noch keinen Briefkasren oder sonst was bemerkt! Hatte jetzt aber keine Zeit genau nachzusehen. Sollen aber die Hochhäuser sein, die man bei Googel Earth sieht! Diese beherbergen hauptsächlich Büroflächen!
-
Wo findet dann die bemusterung statt, wenn die hier wirklich vorhatten weiterzumachen?
Oder stimmt die Info nicht?

Mani Offline



Beiträge: 7

19.10.2006 19:33
#74 RE: Austausch von Daten und Informationen antworten

Guten abend, wir Bauen auch mit I...
Weiß einer was mit den Bauherren ist die keinen Aufhebungsvertrag bekommen? Müssen wir dann so lange warten bis der Insolvensverwalter sagt das I... nicht mehr zu retten ist? Können wir erst dann weiterbauen? Wir haben die info das die ersten Bauherren schon bei den einzelen Gewerken gemeldet sind die einen Aufhebungsvertrag bekommen. Wir leider nicht

Jan Offline



Beiträge: 67

19.10.2006 19:55
#75 RE: Austausch von Daten und Informationen antworten

Hallo Mani,
ehrlich gesagt, keine Ahnung. Wir bekommen anscheind auch keinen Aufhebungsvertrag. Habe heute aber gehört, weiss ja nicht, wie das bei Euch ist, das gerade Bauten, welche schon sehr weit fort geschritten sind, wohl von denen nicht abgegeben werden sollen. Das sind wohl solche Bauvorhaben, wo sie noch denken, das sie diese eventuell (wie auch immer) noch fertigstellen könnten. Es könnte dann den Grund haben, das sie diese noch versuchen fertig zu machen, um "Vorzeigeobjekte" zu haben, wo sie sagen können: "Guckt mal, wir haben doch alles versucht! Wir haben diese Häuser sogar noch fertig bekommen!" Oder so ähnlich. Aber wie gesagt, habe das auch nur so gehört, keine Ahnung, was da dran ist. Müssen wir wohl abwarten und wenn dem so sei überlegen, ob dieses vielleicht sogar vorteilhaft wäre (Kostentechnisch).

lg Jan

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor