Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 79 Antworten
und wurde 15.214 mal aufgerufen
 Erfahrungen und Erlebnisse mit idea haus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Jan Offline



Beiträge: 67

15.10.2006 17:06
#46 RE: Austausch von Daten und Informationen antworten

Hallo Katrin,
also ich kann das von Barzi nur bestätigen, IBG ist sesshaft bei der Adresse Hollerstr. 124, die haben da einen grossen Bau hingesetzt. Ist die "neue" Firmenzentrale von denen. Idea hat nebenan (Hollerstr. 122) über einem Volvohändler ein Büro. Das ist nicht das gleiche Gebäude, wie das von IBG! Wir waren im Frühjahr selbst da zur Bemusterung und haben das gesehen. Die Firmenzentrale (falls man das so nennen kann) ist ja bekanntlich "Zum Audorfer See 1". Kann ja sein, das das das (boooah, sooo viele "das") ehemalige Gebäude von IBG ist, keine Ahnung, jetzt ist zumindest denke ich nur idea da drin.
Vonwegen gemeintschaftlich ienen Anwalt, war halt auch nur so eine Idee, müsste man vielleicht mal jemanden fragen. Keine Ahnung, wie sowas ablaufen könnte. Wenn wir Dienstag den Termin bei dem Anwalt in Lübeck haben, können wir das ja mal ansprechen.

lg Jan

Rainer Tews Offline



Beiträge: 43

15.10.2006 21:45
#47 RE: Austausch von Daten und Informationen antworten

an alle,

mich würde mal interessieren, wann das eigentlich losging, seit wann werden zumindest teilweise die handwerkerrechnungen nicht bezahlt. versucht das mal rauszubekommen, wann haben eure handwerker rechnungen für welche leistung in welcher höhe zu idea geschickt (das brauchen wir bei unseren anwälten möglicherweise als beweis). teilt den handwerkern mit, dass ihr ihnen helfen wollt, dass sie ihr geld bekommen. lasst euch kopien der rechnungen an idea geben. alle handwerkerrechnungen, schreiben von oder an idea (von euch oder den handwerkern), vertragskündigungen, fristsetzungen, schreiben eurer anwälte und was sonst noch interessant oder verwertbar sein könnte sollten wir uns untereinander zur verfügung stellen.

falls mir jemand solche sachen per fax: 034295-70182 oder eingescannt per mail zukommen lässt, würde ich diese euch allen zur ansicht und zum ausdrucken auf meiner hp (http://www.idea-haus-bautagebuch.de) unter dem menüpunkt schriftwechsel zur verfügung stellen.

ich habe gehört, einige bauherren wären bereits aus ihren verträgen raus. kennt die jemand? wie kann man an diese herantreten? zu welchen bedingungen wurde die vertragsverhältnisse beendet?

Rainer Tews


Jan Offline



Beiträge: 67

15.10.2006 22:00
#48 RE: Austausch von Daten und Informationen antworten

Hallo Rainer,
hab leider nichts schriftliches, aber mein Rohbauer, der auch den Tiefbau bei uns gemacht hat, hatte mir am 04.10. berichtet, das er noch kein Geld gesehen hat. Die Bodenplatte ist am 24.07. fertig gestellt worden. Idea hätte laut seiner Auskunft nach VOB bis zu 2 Monaten Zeit die Rechnung nach Fertigstellung des Gewerkes zu begleichen. Zudem hatte er 2 Wochen zuvor abends gegen 19.30h noch einen Anruf von Herrn L******i erhalten, indem Herr L. ihm mitteilte, das unsere Rechnung am nächsten Tage überwiesen werde. Im gleichen Atemzug fragte Herr L. unseren Rohbauer, ob er spontan noch eine Decke irgendwo schütten könne. Dieses hat unser Rohbauer abgelehnt, da er keine Zeit dafür hätte. Darauf sei Herr L. wohl gleich zickig geworden. Naja, auf das Geld hat mein lieber Rohbauer am 04.10. immer noch gewartet. Könnt Euch also ausrechnen, ab wann das ganze teilweise losging.
Unser Klempner hat mir mitgeteilt, das er seit Anfang des Jahres für idea einige Bauten gemacht hat. Zwischendurch soll es mit der Bezahlung mal gehakt haben, dann ging es wieder ein bischen besser. Jetzt wartet er wieder vergeblich auf die Bezahlung der Rechnungen von zwei Bauvorhaben und nun reicht ihm das. Hatte wohl noch bis letzten Mittwoch abgewartet, ob doch noch etwas kommt und war nix, daher hatte er meinen Termin gecancelt.
Jan

Rainer Tews Offline



Beiträge: 43

15.10.2006 22:21
#49 RE: Austausch von Daten und Informationen antworten
schön jan, aber wenn ich den inhalt dieses forums oder sonstwelcher schilderungen persönlicher erfahrungen ausdrucke und damit zu meinem anwalt gehe (oder du zu deinem oder die anderen zu ihren), dann sind das alles bloss gerüchte und nichts konkretes. ich glaube, wir brauchen die sachen wirklich schwarz auf weiss mit datum, namen, adressen usw., um sie juristisch verwertbar zu machen. lass dir die rechnungen von deinem handwerker in kopie aushändigen. und lass uns diese sachen austauschen.

rainer tews

Heiko Offline



Beiträge: 26

16.10.2006 14:10
#50 RE: Austausch von Daten und Informationen antworten

Hallo Rainer,

Danke erst mal für den Link in dieses Forum. Danke Jan für diese Plattform.

Ich war über WE mal nicht zu Hause und ehrlich gesagt auch mal froh, nur kurze Zeit nicht über den Schlammassel nachdenken zu müssen, in dem wir alle hier stecken.

Ich habe heute mit dem größten Teil meiner Handwerker tel. und alle haben zugesichert mir die an Idea gestellten Rechnungen und Mahnungen zuzusenden. Ganz wichtig scheint mir noch der Hinweis, daß die Handwerker uns bescheinigen sollten, daß sie die Tätigkeiten "vorübergehend" eingestellt haben, bis die Idea ihren Verpflichtungen nachgekommen ist.

Da die Idea letzte Woche nicht auf mein Fax mit Fristsetzung und Kündigungsandrohung reagiert hat, habe ich für morgen einen Termin beim Anwalt gemacht. Der soll die Kündigung formulieren und abschicken.Ich hoffe, daß ich bis morgen die Unterlagen alle zusammen habe.

Mfg Heiko

Gast
Beiträge:

16.10.2006 16:53
#51 RE: Austausch von Daten und Informationen antworten

Habe meinen Fall geschildert und der Anwalt geht stark davon aus, dass die Firma pleite ist oder der Fall in kürze eintritt. Für all die unter uns, welche recht unkompliziert aus den Verträgen möchten, ist das Beste, die schon so oft erwähnte Frist zu setzten. Er sagt 4 Wochen sei ein normales Mass. Sollte sich bis dahin nichts getan haben, so kann man kurzfristig aussteigen. Man kann sich auch eine Kreditauskunft von der Firma geben lassen. Auch dies ist durch den Verein möglich. Dort hat man dann ein paar Informationen über die Kreditwürdigkeit des Unternehmens. Wenn der Insolvenzverwalter sagt, ich baue weiter, um die Ansprüche usw. zu sichern dann kann es sein, dass man an dem Vertrag festhalten muss und hat ein Problem.

Es gibt auch ein freies Kündigungsrecht. Wenn also kein rechtlicher Grund vorliegt. Das freie Kündigungsrecht löst allerdings gleich den Werklohn des Auftragsnehmers aus. Der also die gesamte Vergütung sofort verlangen könnte. Abzüglich aller ersparter Aufwendung, abzüglich der so genannten Erwerbsaufträge. Hier kann man aber davon ausgehen, dass kein Erwerbsauftrag eingeholt wird.

Wir können den Fall i*** bei der Staatsanwaltschaft schildern – kostet nichts. Die würden das strafrechtlich überprüfen. Wenn es eine Insolvenzverschleppung ist, dass heißt, sie hätten längst Insolvenz angeben müssen, dann kann man gegen die Geschäftsführer strafrechtlich vorgehen.

Doch auch er rät dringend dazu, nichts aus eigener Hand zu machen. Gerade im Baurecht kann man ganz schnell einen falschen Schritt gegangen sein. Dann sind wir am Ende noch die Dummen.


michael 02 Offline



Beiträge: 8

16.10.2006 17:08
#52 RE: Austausch von Daten und Informationen antworten

hallo ertsmal,
sind urch heiko auf dieses forum aufmerksam gemacht worden.
wir stehen noch ganz am anfang der baugeschicht...
gibt es eigentlich irgend etwas was bei I***a noch "normal" läuft .
hier im forum ist ja nur negatives zu lesen .....
wie ihr alle, haben wir auch erhebliche Probleme jemand von der geschäftsleitung(?)
ans telefon zu kriegen und eine verbindliche aussage wie es weitergeht.
michael 2

Gast
Beiträge:

16.10.2006 18:30
#53 RE: Austausch von Daten und Informationen antworten
Weil mich Personen angerufen haben, die aus dem Vertrag heraus möchten, auch wenn sie mir noch eine SMS schicken wollten – was bisher ausblieb!
Kurze Info:
Nach VOB (wenn diese Vertragsbestandteil wurde –einzeln abklären) könnte es wie folgt gehen:
Moin Moin, (das sagt man wohl bei euch da oben!
Nach §5 der DIN 1961 Abs. 2. Fordere ich sie hiermit auf, innerhalb von 12 Werktagen, mit den Folgenden Gewerken ………… in meinem Bauvorhaben Fortzufahren. Sollten sie bis zum (genaues Datum wegen BGB) nicht mit ihren Leistungen begonnen haben, oder uns keinen Festen Termin nennen können, behalten wir uns es uns vor, Verzugsschäden später bei ihnen geltend zu machen.
In dem § steht:
Ist für die Ausführung keine Frist vereinbart, so hat der AG dem AN auf Verlangen (das zeigen wir hiermit an) Auskunft über den voraussichtlichen Beginn zu erteilen.
Der AN hat innerhalb von 12 Werktagen nach Aufforderung zu beginnen. Der Beginn der Ausführung ist dem Auftraggeber AG anzuzeigen.
Sollte keine Reaktion kommen, müsste man ihn in Verzug setzen. Hierbei ist darauf zu achten, das die Folgen des Verzuges mitgeteilt werden (Kündigung nach § 8 Nr. 3 oder Schadenersatz nach § 6Nr.6 DIN 1961).
Passiert jetzt wieder nichts, liegt es daran, das die Post nicht ankam! Lest sich aber wegen dem Einwurfeinschreiben nachweisen. Esser als Einschreiben, Annahme kann nicht verweigert werden, und es kommt in den Zuständigkeitsbereich des AN. Oder man kann davon ausgehen, das der Vertrag aufgehoben wurde.
§5 4.
Verzögert der AN den Beginn der Ausführung, gerät er mit der Vollendung in Verzug oder kommt er der in Nr. 3 erwähnten Verpflichtung nicht nach, so kann der AG bei Aufrechterhaltung des Vertrages Schadenersatz nach §6 Nr. 6 verlangen oder dem AN eine angemessene Frist zu Vertragserfüllung setzen und erklären, dass er ihm nach fruchtlosem Ablauf der Frist den Auftrag entziehen( §8 Nr.3)
§8 Nr.3
Der AG kann den Vertrag kündigen, wenn in den Fällen des §4 Nr 7 +8 Abs 1 * § 5 Nr. 4 die gesetzliche Frist fruchtlos abgelaufen ist (Entziehung des Auftrages) Die Entziehung des Auftrages kann auf einen in sich abgeschlossenen Teil der Vertraglichen Leistung beschränkt werden.
2 Nach der Entziehung des Auftrages ist der AG berechtigt, den noch nicht vollendeten Teil der Leistung zu Lasten des AN durch Dritte ausführen zu lassen, doch bleiben seine Ansprüche auf Ersatz des etwa entstehenden weiteren Schadens bestehen. Es ist auch berechtigt, auf die weiteren Ausführungen zu verzichten und Schadensersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen, wenn die Ausführung aus den Gründen, die zu Entziehung des Auftrages geführt haben, für ihn kein Interesse mehr hat.
Wichtig Frist einhalten bis wann die Rechung dah sein muß

So wie es beim BGB ist folgt, den hier ist es komplizierter, aber Lösbar!
Auch ja, vorsichtshalber an alle bekannten Adressen von dem Geschäftspartner richten!
Thorsten 0171 8125797






Amtsgericht Charlottenburg, Aktenzeichen: HRB 103942 B
Für die Angaben in (), die den Unternehmensgegenstand und die Anschrift betreffen, keine Gewähr. In das Handelsregister ist folgendes eingetragen worden:
Neueintragungen
04.10.2006
HRB 103942 B Idea-Haus-GmbH Berlin (Wittestr. 30 K, 13509 Berlin). Firma: Idea-Haus-GmbH Sitz: Berlin Gegenstand: Die Gesamtkoordinierung von schlüsselfertigen Ein- und Mehrfamilienhäusern, jedoch nicht in Bauträgerschaft, sondern im Namen der Auftraggeber. Stamm- bzw. Grundkapital: 25.000 EUR Vertretungsregelung: Jeder Geschäftsführer vertritt die Gesellschaft allein. War Geschäftsführer:; H****r, Carsten, *28.01.1968, Hamburg; Geschäftsführer:; B***e, Uwe, *15.12.1958, Ahlden; mit der Befugnis Rechtsgeschäfte mit sich selbst oder als Vertreter Dritter abzuschließen Rechtsform: Gesellschaft mit beschränkter Haftung; Gesellschaftsvertrag vom 11.03.2003 mit letzter Änderung vom 26.01.2006 Durch Beschluss der Gesellschafterversammlung vom 06.07.2006 ist der Sitz der Gesellschaft von Büdelsdorf (Amtsgericht Kiel, HRB 7956 KI) nach Berlin verlegt und der Gesellschaftsvertrag geändert in § 1 (Sitz)..

Werner Offline



Beiträge: 6

17.10.2006 01:58
#54 RE: Austausch von Daten und Informationen antworten
Hallo,
verfolge aus gegebenem Anlaß seit einigen Tagen dieses Forum. Ehrlich gesagt treibt es mir den Angstschweiß auf die Stirn, denn meine schlimmsten Befürchtungen scheinen sich zu bestätigen.
Sind ebenfalls Bauherren bei Idea, glücklicherweise ist unser Haus fast fertig gestellt.
Seit ungefähr einer Woche geschehen höchst merkwürdige Dinge im Zusammenhang mit unserer Baufirma.
Zunächst einmal wollte der Heizungsbauer seine Arbeit nicht vollenden, mit den wahren Gründen wollte er jedoch nicht herausrücken. Wenig später teilte die Firma M. mit, dass unsere Innentüren nur eingebaut werden können, wenn wir sie selbst bezaheln. Idea würde eine entsprechende Minderung der Bausumme an uns herausschicken. Nur einen Tag später wurde uns von der Treppenbaufirma R. ähnliches mitgeteilt.
Interessanterweise konnte unser Bauleiter Herr H. mir auf telefonische Nachfrage am heutigen Vormittag (16.10.2006)auch nicht weiterhelfen. Sein Gestammel und seine Ausflüchte ließen mich fast schon Mitleid mit ihm haben. Er teilte mir mit, dass er gerade auf dem Weg nach Büdelsdorf sei zu einem Treffen und wollte sich am Nachmittag melden, wenn er weiß "wie es weitergeht".... den Rest kann sich jeder hier denken, auf den Anruf warte ich immer noch.
Ich versuchte unmittelbar danach in der Zentrale in Büdelsdorf jemanden zu erreichen, dies gelang mir auch unter der Nummer der Zentrale. Es war zu diesem Zeitpunkt ca. 10.15 Uhr. Die Dame am Telefon konnte mir auch nicht helfen und hatte offensichtlich keinen Überblick wer für was und überhaupt ansprechbar und zuständig ist. Die Vergabe sei zuständig für die von mir geforderten Änderungen des Bauvertrages. Auf die Frage, wie die Vergabe denn erreichbar sei wurde mir geantwortet, "die sind zur Zeit auf dem Weg hierher". .... na wenn da nicht ein großes Treffen anstand. Würde zu gern wissen, was es dort so zu besprechen gab. Würde mich nicht wundern, wenn dort gegen Mittag die Vorhänge gefallen sind. Zumal der eine oder andere hier berichtet, dass ab Mittag niemand mehr zu erreichen war.
Es verdichten sich zudem die Gerüchte über eine bevorstehende Insolvenz. Quelle hierfür sind mein Finanzberater und auch mein Finanzierer, der mir heute im Rahmen eines Telefonats mitgeteilt hat, dass er bereits vor Wochen eine Warnung bezüglich der Finanzsituation der Idea Haus GmbH erhalten hat.
Ich kann hier jedenfalls jedem nur raten, an Idea keinen einzigen Cent mehr zu zahlen. Der Schaden wird mit Sicherheit nur größer. Nehmt Kontakt mit euren Handwerkern auf und führt ein offenes Gespräch über die Situation. Bei uns sieht es so aus, dass die Handwerksfirmen zumindest schon deutlich signalisiert haben, dass sie die fehlenden Arbeiten zum mit Idea ausgehandelten Preis ausführen. Das bedeutet letzten Endes, dass ihr die Gewinnspanne, welche Idea sonst kassiert hätte, wieder heraushabt und der finanzielle Schaden auf diese Weise reduziert wird. Nur Mut, mit den Firmen kann man wirklich gut reden.
Tja, unser einziges Problem besteht jetzt noch darin, aus dem Vertrag mit Idea herauszukommen. Haben keine Lust am Ende doppelt zu zahlen und die enormen Kosten für einen Anwalt scheuen wir ehrlich gesagt auch. Kann hier irgendjemand mal eine Auskunft geben, wie eine rechtssichere Kündigung ausshen muß???

fliesenleger ( Gast )
Beiträge:

17.10.2006 09:30
#55 RE: Austausch von Daten und Informationen antworten

steht über dir!
Frage ist auf welche Grundlage dein Vertrag steht! BGB oder mit einbeziehung der VOB?!
Sind nur Details die dann anders sind! Aber im grunde genommen ist es so, wie es oben ist!
-
Rechtssicher ist fraglich!
Frgalich mit welchem bei den Richter aufsteht, der darüber entscheidet. Bistimmt hasst du schon mal davon gehört, das es durch mehrere Instanzen gehen kann, und das jedes Gericht anders entscheidet! Somit kann man es bloß so gut machen, wie es das Gewissen zuläßt!
-
Anwälte: Unbedingt erstberatungshonorar vorher aushandeln. Auch die Beratung schriftlich niederlegen, und unterzeichnen lassen. Oder glaubt ihr, der steht für die folgen so einfach gerade? Oder müsst ihr die Folgen ausbaden, wenn er etwas Falsch macht!?
-
Thorsten 0171 8125797 - die Hoffnung stirbt zuletzt! Somit hoffe ich, das es eine gute Idee gibt, wie die in Berlin - ist je jetzt wohl die aktuelle Adresse - Laut Googel Earth könnte es auch sein! Es noch schaffen! Den nur damit währe uns gut geholfen!
Ich drücke die Daumen!

Werner Offline



Beiträge: 6

17.10.2006 12:11
#56 RE: Austausch von Daten und Informationen antworten

Danke für den Hinweis, hatte ich bei der Flut von Einträgen glatt nicht gesehen.
Problem dabei, und ich denke das gilt für uns alle, uns läuft die Zeit davon. Wenn ich mir diese ganzen Fristen anschaue, muß ich feststellen, dass wahrscheinlich über einen längeren Zeitraum überhaupt nichts passiert. Nur blöd, dass wir irgendwann ja auch mal einziehen müssen. Sind aufgrund der ewigen Verzögerungen bei diesem Bau sowieso schon zwei drei Monate über das gesetzte Ziel hinaus. Leider haben wir keine schriftliche Terminvereinbarung.
Heb heute morgen efolglos versucht irgendjemanden zu erreichen. In büdelsdorf ist dauerbesetzt (wohl den Hörer danebengelegt) und der Bauleiter geht auch nicht ans Telefon.
Tja, was nun... Rechtsweg beschreiten könnte ewig dauern.

fliesenleger ( Gast )
Beiträge:

17.10.2006 12:36
#57 RE: Austausch von Daten und Informationen antworten

oder spekulieren!
Es gibt auch die möglichkeit nach DIN 1961 §8 1. Jederzeit den Auftrag zu kündigen! nach (2) Steht dem AN allerdings die Vergütung zu! Abzüglich seiner einsparungen, die er infolge der Vertragskündigung eingespart hat! (Material Stundeneinsatz Wagniss usw... ) Somit bleibt ein event. Gewinn!
Warum Spekulation - etweder du hoffst darauf, das es die Firma (Gott bewahre es) bald nicht mehr geben wird, oder arbeitest auf Zeit, weil sie dir ja dann ihre Kalkulation offen legen muß, wogegen du wieder einwände haben kannst, so bis ihrgendwann in ca. 8 Jahren feststehen könnte, wie hoch die Summe währe, die du noch schuldetst (Rechtweg dauert lange)!
-
Es sit deine Entscheidung!
Schneller geht es, wenn man hört ob sie einen Insolvenzverwalter beauftragt! Bloss wie erfährt man das am schnellsten? Wer kann sich dah mal dahinterklemmen? Solangsamm könnte man hier arbeiten verteilen!

Michael U Offline



Beiträge: 5

17.10.2006 13:13
#58 RE: Austausch von Daten und Informationen antworten

Hallo, ich wollte nur sagen das man es auch mit dem Verband Privater Bauherren e.V. setzen kann.
Die helfen einen sofort. Sie setzen sich für jeden ein und kümmern sich auch um alles.
Bei uns ist nur das Erdgeschoss fertig und seit vier Monaten nichts mehr gemacht wurden. Telefonisch wurde
wir nur vertröstet. Wir haben jetzt mit der V.P.B. ein Brief an Idea geschickt mit einer Frist und werden , weil
auf jedenfall nichts passieren wird den Vertrag kündigen.

Miriam Offline



Beiträge: 38

17.10.2006 13:30
#59 RE: Austausch von Daten und Informationen antworten

Habe heute mit der Dachfirma B. gesprochen. Der Chef scheint ein freundschaftliches Verhältnis zu Lip. zu haben, denn er schwört weiterhin auf diese Firma und steht zu diesem Unternehmen. Bauunterne. N. sei tatsächlich eine Ablegefirma von i**a, die allerdings (laut seiner Aussage) für die Oberschicht Häuser bauen würde (ab 200.000,- aufwärts) Er behauptet, dass i**a von den Handwerkern übers Ohr gehauen wird! Alles klar? I**a ginge es dadurch finanziell schlecht, denn es gäbe reichlich Handwerker, die mangelhaft gearbeitet hätten, jedoch die gesamte Summe haben wollten. Ob´s stimmt? keine Ahnung. Wir glauben gar nichts mehr. Weiter behauptet er, dass i**a vielen Handwerksfirmen gekündigt haben soll?! Komisch, alle Handwerker auf unserer Liste behaupten das Gegenteil.
Bei uns auf der Baustelle wurde heute das Gerüst abgebaut und mitgenommen. Dachpfannen, die bereits dort lagen, wurden einfach runter geschmissen. Als ich mit der Firma sprach sagte man mir, dass es dort gar keinen Vertrag mit i**a gab. Sie haben von vornherein einen Vertrag mit idea abgelehnt.

Für uns ist die Sache klar: Wer immer noch die Hoffnung hat, dass diese Firma weiterhin tätig wird, der sollte mal eines nicht vergessen: DIESE Firma hat einen ganz, ganz schlechten ruf erlangt. Die ganzen Handwerksfirmen, welche jetzt nicht mehr mit i**a arbeiten, aus welchen Gründen auch immer, sorgen ebenfalls dafür. Denn auch in der dieser Branche wird sich das rumsprechen besser gesagt, hat sich bereits rum gesprochen. Ihr glaubt doch nicht wirklich, dass i**a so schnell noch Firmen findet?! WER will denn noch mit denen zusammenarbeiten?

Wir haben soviele nette Besucher im Forum.... nicht das wir noch eine Anzeige wegen Rufmord erlangen.

Morgen ist Anwaltstermin. Wir haben noch einen gewissen Vorteil. Wenn man von Vorteil sprechen kann. Dadurch, dass bei uns Mängel vorhanden sind, haben wir ein Druckmittel. Wir werden eine Frist setzten, sind die Mängel bis dahin nicht komplett behoben, dann tschau! Rechtlich kein Problem. Gewährleistung hin oder her.... mit DENEN nicht mehr!!!

sk Offline



Beiträge: 5

17.10.2006 15:03
#60 RE: Austausch von Daten und Informationen antworten

Hallo,

gerade hat mich unser (ehemaliger) Bauleiter angerufen, und uns in Kenntnis gesetzt, dass
Idea Ende nächster Woche Konkurs anmelden wird.
Wurde ihnen auf auf der heutigen Sitzung mitgeteilt.
So, jetzt wissen wir alle woran wir sind

Gruß
SK

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor