Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 4.658 mal aufgerufen
 Allgemein
Seiten 1 | 2 | 3
Joerg Offline



Beiträge: 17

19.10.2006 21:44
Vertrag gekündigt? Was nun.... antworten


Hier einige Tipps...

Bautenstand durch Gutachter sichern, Mängel erfassen.
Möglicher Gutachter: öffentlich bestellt und vereidigt: Hr. Kuptz / email: kuptzbau@foni.net

Bau-Schlösser tauschen

und ganz wichtig....!!!

durch die Kündigung mit IDEA hab ihr keine Bauherren Haftpflicht und Leistungsversicherung mehr.
Sofort neu abschliessen.

viel Glück

zuffi ( Gast )
Beiträge:

19.10.2006 22:03
#2 RE: Vertrag gekündigt? Was nun.... antworten

Möchte meine Vertrag mit Idea kündigen weiss nur nicht wie.Habe ca 15000Euro an Vorleistung bezahlt und Bauprojekt
ist noch nicht angefangen.Vorleistungen waren nach VOB.

Mani Offline



Beiträge: 7

19.10.2006 22:10
#3 RE: Vertrag gekündigt? Was nun.... antworten

Wir haben schon öfter gelesen das die Bauherren von I... in Vorleistung gegangen sind. Warum, stand das in euren Bauvertrag.

zuffi ( Gast )
Beiträge:

19.10.2006 22:16
#4 RE: Vertrag gekündigt? Was nun.... antworten

JA so stand es.Ich habe alle Unterlagen und Baugenehmigungen.ES könnte sofort angefangen werden.Aber keine Rückmeldung von Idea

Mani Offline



Beiträge: 7

19.10.2006 22:28
#5 RE: Vertrag gekündigt? Was nun.... antworten

Und so macht I... ganz viel Geld und muste keinen Handschlag dafür machen. Das ist echt ärgerlich wie die ein das Geld aus der Tasche ziehen.

zuffi Offline



Beiträge: 3

19.10.2006 22:33
#6 RE: Vertrag gekündigt? Was nun.... antworten

Ich möchte nun mein Haus ohne Bauträger bauen.Aber wie Kündigung bei Idea

Rüdiger Offline



Beiträge: 8

19.10.2006 23:09
#7 RE: Vertrag gekündigt? Was nun.... antworten

Hallo zuffi,

da können wir uns ja die Hand reichen. Haben auch alle Unterlagen+Baugenehmigung und wollten eigentlich anfangen...
Haben ca. ein Drittel weniger bezahlt bis dato als du, aber unser Baubegleiter sagte, auch das ist wahrscheinlich immer noch 50% über dem, was ein Architekt für Zeichnungen und Statik verlangt hätte....
Jedenfalls haben wir am Freitag einen Termin beim Anwalt, um die nächsten Schritte zu besprechen. Werde über die Ergebnisse berichten.

Gruß
Rüdiger

n. ( Gast )
Beiträge:

20.10.2006 00:16
#8 RE: Vertrag gekündigt? Was nun.... antworten

hallo zusammen,

so es wird mal an der zeit, dass ich mich auch mal zu wort melde, damit ich vielleicht helfen kann.
aufgrund meiner nervlichen belastung wird dies hoffentlich kein gedankliches sackhüpfen, so dass ihr mir folgen könnt.

ich bin auch geschädigter bauherr und habe die letzten zwei tage jeweils 6 und mehr stunden in rendburg vor dem firmensitz verbracht.mir wurde ein aufhebungsvertrag abgeboten und nach rücksprache mit einem rechtsbeistand meinerseits angenommen.dies hat den vorteil, dass ich jetzt weiterbauen kann.( firmen suche ich jetzt...)
ohne einen solchen aufhebungsvertrag seit ihr vertraglich weiterhin gebunden und dürft zwar auf eure kosten weiterbauen, aber eure verträge laufen noch und somit kann ein insolvenzverwälter noch forderungen von euch verlangen.

die insolvenz ist wohl zu 99% beschlossene sache und wird voraussichtlich am montag gestellt-dann ist es nicht mehr möglich den vertrag aufzulösen, da die firma aus rendsburg dies nicht mehr abwickeln darf.
(keine befugnisse mehr)

selbst wenn einige gewerke überbezahlt sind nützt das trauern nichts, da bei der kommenden insolvenz wir als bauherren grundsätzlich als letzte bedacht werden, es wird aus sicht eines RA nicht dazu kommen, dass für die bauherren etwas übrigbleibt.( man könnte sagen: das war lehrgeld...s...* )

das größte problem bei uns ist die zeit, die wir verlieren,wenn nicht weitergebaut wird.

die geleisteten zahlungen sind futsch oder mit viel glück könnte der insolvenzverwalter das ein oder andere gewerk noch fertigstellen lassen-aber dies kann monate dauern !!!!!! wer hat denn von uns so viel zeit zum anwalt zu laufen ? ( das RA-honorar berechnet sich nach denm streitwert -um und bei 1800-3000 euro für den kündigungsbrief-der unter umständen nichts bewirkt-nur zeitverzögerungen beim bau )

eine super idee von jedem hier im forum war der tipp mit dem BAUHERRENSCHUTZBUND e.V. in hamburg-super kompetende leute , die weiterhelfen und leider gottes schon die ganze miesere kennen.
hat mir super weitergehofen, da auch ein spitzen RA mit rat und tat zur seite steht !!!!!

so, im moment fällt mir nichts mehr ein, wer noch fragen hat kann sich gerne melden.
ich aber leider kein computer- und forumprofi-muß mich noch zurechtfinden.

verliert keine zeit mehr-nächstes jahr feieren wir alle ostern in unseren traumhäusern-bestimmt !!!
kopf hoch & gruß n.

Mani Offline



Beiträge: 7

20.10.2006 00:26
#9 RE: Vertrag gekündigt? Was nun.... antworten

Wie weit ist dein Bau zur Zeit. Wir wollen auch eine Aufhebungsvertrag. Aber den werde wir sicher nicht mehr bekommen, da einige Gewerke ihre Arbeit noch nicht beendet haben.

n. ( Gast )
Beiträge:

20.10.2006 00:39
#10 RE: Vertrag gekündigt? Was nun.... antworten

hi,
sohle/fundament ist ferig-mehr nicht-eigentlich muß schon fast sagen :glück gehabt!

war keine einfache aufgabe, sich den aufhebungsvertrag zu sichern, war genau zur richtigen zeit am richtigen ort.

wenn schon mehr geld geflossen ist, wird die sache schon komplizierter-viel bezahlt und nicht viel bekommen, bis das geregelt sein kann, ist 2007.

versuche jemanden von der firma aus rendsburg zu erreichen oder fahre hin.
plane viel zeit ein und bepreche dein anliegen.
es sind noch einige mitarbeiter dort, die alles ausbaden dürfen...-aber auch helfen möchten !

gruß

Heiko Offline



Beiträge: 26

20.10.2006 15:11
#11 RE: Vertrag gekündigt? Was nun.... antworten

Hallo Leute

Hier noch einmal der Tipp von mir, für die unter euch die noch nichts unternommen haben.

Geht zu einem Anwalt und last ihn die Kündigung für euch schreiben. Unter den gegebenen Voraussetzungen hat ein jeder von uns das Kündigungsrecht. Es handelt sich näml. um BGB Verträge. Da die Idea ihren vertraglichen Pflichten nicht nachgekommen ist, (überweisen des von uns gezahlten Geldes an die Handwerker)haben sie den Bauvertrag schon verletzt. Somit haben wir ein ordentliches Kündigungsrecht.

Das zumindest ist die Aussage meines Anwalts und da hier im Forum nun schon mehrere Bauherren von ihren Anwälten die selbe Info haben, denke ich, daß das wohl stimmen wird.

Denkt bitte daran den Bautenstand von einem Sachverständigen feststellen zu lasse bevor ihr weiterbaut.

Viel Glück Heiko

Rüdiger Offline



Beiträge: 8

21.10.2006 00:44
#12 RE: Vertrag gekündigt? Was nun.... antworten

Hallo,

wir waren nun heute beim Anwalt. Vorher kurz noch einmal zu unserer Situation, wir haben glücklicherweise noch nicht mit dem Bauen begonnen, möchten aber so schnell wie möglich raus aus dem Vertrag. Eigentlich wurde alles, was uns heute vom Anwalt gesagt wurde, auch schon mal hier im Forum gesagt, ist halt noch einmal zusammengefasst.
Bitte nicht nur einfach eine Kündigung an IDEA schicken, das ist zwar laut BGB jederzeit möglich, enthebt den Bauherren aber nicht von allen Vertragsklauseln gegenüber dem Vertragspartner. (Lest dazu mal in euren Bauverträgen den Punkt "Kündigungsrechte". Da steht so einiges, was IDEA oder wer auch immer im Nachhinein noch so an entgangenen Gewinnen oder Aufwendungen geltend machen kann.)
Besser ist eine fristlose Kündigung aus "wichtigem" Grund. Dazu muss IDEA aber erst einmal eine Frist gesetzt werden, in der der nächste anstehende Bauabschnitt begonnen oder der gegenwärtige Bauabschnitt beendet sein muss. Hält IDEA diese Frist nicht ein (eine Woche sollte reichen), ist dies ein "wichtiger" Grund für eine Kündigung und damit sind eventuelle Forderungen von IDEA nichtig und man ist raus aus dem Vertrag. Das Schreiben zur Fristsetzung haben wir vom Anwalt aufsetzen lassen. (Daher fragt mich bitte auch nicht, wie und wo er das Schreiben zustellen wird.)
Es stimmt, wie ich es hier im Forum auch schon gelesen habe, dass sich das Honorar nach dem Streitwert, also der Bausumme, richtet. Das ist u.U. ein Batzen Kohle. Aber fragt mal euren Anwalt, es gibt auch andere Mögichkeiten der Abrechnung (also zum Beispiel nach Aufwand).
Kurz noch zum Thema Aufhebungsverträge. Laut unserem Anwalt ist so etwas Okay, aber bitte den Aufhebungsvertrag von einem Anwalt prüfen lassen. Wer weiss, was IDEA noch so für Schweinereien in so etwas hinein verklausoliert.

Ich habe jedenfalls ein gutes Gefühl nach dem Besuch beim Anwalt und kann es jedem nur empfehlen.

Gruß
Rüdiger

Maja Offline



Beiträge: 3

23.10.2006 16:53
#13 RE: Vertrag gekündigt? Was nun.... antworten

Hallo,
auch wir gehören zu den "opfern". glücklicherweise haben auch wir noch nicht mit dem bau begonnen, bei uns läuft derzeit der Bauantrag.

nach rücksprache mit dem anwalt bestätigt er auch nur das, was hier schon mehrmals genannt wurde: kündigung aus wichtigem grund, z.b. einer bezahlten leistung wird nicht nachgekommen. hier dann eine frist setzen.
generell stellt sich aber lt. ihm auch die frage nach kündigung oder rücktritt. derzeit prüft er das noch.

´von 2 bauunternehmen erhielten wir die info, dass im falle einer inso ein außerordentliches kündigungsrecht besteht. was jetzt glauben und wie handeln?

auf alle fälle habe ich heute morgen mit frau R****** von I*** gesprochen. am mittwoch oder donnerstag werde wohl endgültig inso angemeldet. kündigungen, die jetzt noch eingehen, werden nicht mehr bearbeitet, da keiner mehr da ist, der das entscheiden kann.



Jan2 Offline



Beiträge: 5

23.10.2006 17:52
#14 RE: Vertrag gekündigt? Was nun.... antworten

Hallo Maja,

es ist richtig, daß ein besonderes Kündigungsrecht im Falle einer drohenden Insolvenz besteht.
das Diese droht, ist wohl unstrittig !!
Das Kündigungsschreiben sollte dringenst vom Anwalt aufgesetzt und versendet werden, damit es zu keinen Formfehlern kommt.
Allerdings hat der Auftragnehmer (I****) dann das Recht die bisher entstandenen Kosten einzufordern. Diese sind dann mit deinem entstandenen Schaden zu verrechnen.
Das sollte aber kein Problem werden, da die Baugenehmigung die einzige bisherige Leistung von I**** war, und die ist noch nicht einmal vollständig, da die Wärmebedarfsberechnung und die Statik fehlen.
Ich hoffe nur Ihr habt noch nichts bezahlt !!! Dann solltet Ihr nocheinmal mit einem blauen Auge davon kommen. Ansonsten ist das Geld wohl weg.
-- BZGL. keiner mehr da .. ist eh egal, Haupsache ist das die Kündigung in den "Wirkungskreis" des Empfängers gelangt. Also Post und Fax nach Büdelsdorf, Berlin und alles was bekannt ist.
Aber, wie gesagt unbedingt den Anwalt erledigen lassen.

Verena Offline



Beiträge: 3

23.10.2006 20:38
#15 RE: Vertrag gekündigt? Was nun.... antworten

Hallo Maja,

wir haben auch noch nicht mit dem Bau begonnen, leider ist der Bauantrag aber auch noch nicht gestellt. Wir sollten vor Ort in Bar bezahlen!!!!!
Bleiben also " nur " auf den Architektenkosten sitzen. Die natürlich völlig überhöht sind, lt. Aussage von unserem Architekten bei Idea.
Was nennt ihr denn für einen wichtigen Kündigungsgrund? Zeitverzögerungen bei euch und uns kann man wohl nicht nachweisen.....
Hauptsache man kommt schnell aus dem Vertrag, sodaß ein anderes Bauunternehmen einspringen kann. Habt ihr euch schon entschieden ? Oder einen Tipp?

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor