Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 1.399 mal aufgerufen
 Allgemein
bauTHOMAS Offline



Beiträge: 8

02.11.2006 09:26
Handwerker Risiko antworten

Ich lese dieses Forum schon einige Tage lang und prüfe genau die Idea Haus GmbH.
Hier sind ja vorallem Bauherren die völlig im Ungewissen sind (keiner kann genau sagen wie man sich verhalten soll und wie es am besten weitergeht). Ich kann Ihnen allen aus Erfahrung nur sagen das man jeden Fall einzeln prüfen muß ( rein rechtlich ) ein RA ist gut, nur sollten Sie auch daran denken Recht haben ist nicht gleich mit Recht bekommen und was noch viel schlimmer ist wenn man Recht hat und vom Gericht auch irgendwann Recht bekommt, bekommt man von dem Bauträger noch lange nicht das erhoffte.
Ich glaube die wenigsten hier können den finazschaden bzw das risiko für sich persönlich abschätzen.
Schaffen sie für sich selber klare, ehrliche oft schmerzhafte verhälltnisse. Sprechen sie mit der finanziereden Bank. Denn nur wer das gut und vollständig gemacht hat der kann jetzt auch Aufträge an Handwerker geben.
Wer dabei hilfe braucht kann mir schreiben.
In dieser Situation tragen die Handwerker ein extremes Risiko. Es werden fast nur Handwerker zu Ideakonditionen arbeiten die keine Wahl haben ( weil sie das Mat. schon haben oder so auf die schnelle keine anderen Aufträge bekommen ) Damit das Geschäft für beide Seiten Sinn macht muss der Handwerker sein geld bekommen ( Wie soll er sonst für Garantieleistungen gradestehen können und das auch noch in Jahren ) er muß das Überleben. Denn wer im Falle eines Schadens in 2-3 Jahren eine andere Firma beauftragen muss, der wird tief in die Tasche greifen müssen. Bauherren die nicht gut zahlen sprechen sich auch rum.
Handwerker die durch die Insolvenz von Idea nicht wissen wie es bei Ihnen weiter gehen soll können mir auch schreiben. Ich teile Ihnen dann mit was ich für Sie tun kann. ( KOSTENLOS !!! )

Miriam Offline



Beiträge: 38

02.11.2006 12:31
#2 RE: Handwerker Risiko antworten

Hallo bauThomas!

Inzwischen wissen die meisten, so denke ich mal, wie man sich am sinnvollsten Verhalten sollte. Zumal gestern oder auch vorgestern ein schönes Schreiben des Insolvenzverwalters kam. Als Bauherr hat man nun nicht sehr viele Möglichkeiten. Wir müssen uns alle neue Handwerksfirmen besorgen, mit denen einen möglichst genauen Vertrag abschliessen und dann kann es weitergehen. Was die finanzielle Situation betrifft, so ist auch das ein Punkt, wo man von I**a nichts zu erwarten hat. Egal ob man 1000,- oder 10.000,- vorgestreckt hat.Zwar heisst es in dem Schreiben, dass man unter gewissen Tatsachen eine Liste ausführen kann, was die Auslagen betreffen, doch glaubt hier Jemand wirklich daran, das er als BH Geld zurückerhält? So traurig wie das ist aber die BH sind dabei das Schlusslicht. Was i**a betrifft, so ist das Thema bis der Insolvenzverwalter vielleicht durchklingelt, ersteinmal zu den Akten gelegt.

Seine finanziele Lage sollte man in der Hinsicht prüfen, für den Fall, dass der Insolvenzverwalter Geld einfordert. Hier gibt es nämlich so einiges, was man dagegen rechnen kann. Natürlich wird dieser versuchen, noch Gelder zusammen zubekommen. Darauf sollte man sich vorbereiten.

Was meinen sie eigentlich mit "und prüfe genau die Idea Haus GmbH"?

bauTHOMAS Offline



Beiträge: 8

02.11.2006 13:02
#3 RE: Handwerker Risiko antworten

Ich glaube für viele wird das alles teuer als sie jetzt denken
wer hat schon gutachterkosten, RA und höhere Handwerkerrechnungen mitgerechnet?
sie haben alle einen günstigen Bautäger gesucht
und mal ganz ehrlich oft doch auch weil das ganze Projekt " Eigenes Haus " sonst mit einem teurem Bautröger nicht finanzierbar währe. Ich kenne genug fälle bei denen das so ist.
Ich möchte nur das man in der Not nicht zu sich selber sagt ok dann drücke ich die Handwerker
suche zum Schluß noch einige Mängel und dann hab ich mein Haus doch noch so wie ich es haben möchte....

Ehrliche kostenkontrolle, Handwerker ehrlich bezahlen (und so das die auch noch leben können) nur so geht das.

Bitte nicht falsch verstehen ich sage nicht das alle die Handwerker abzocken wollen.


über meine "prüfung" von Idena denke ich noch nicht laut nach!


Thomas S Offline



Beiträge: 42

02.11.2006 17:02
#4 RE: Handwerker Risiko antworten

Moin Moin Bauthomas,

mal eine bescheidene Frage:

Wer bist du??

Wenn du sowas schreibst,

Handwerker die durch die Insolvenz von Idea nicht wissen wie es bei Ihnen weiter gehen soll können mir auch schreiben. Ich teile Ihnen dann mit was ich für Sie tun kann. ( KOSTENLOS !!! ),

mußt du ja wer sein ,oder



PS: Bitte keine Aussage wie, ein Ex-SOWIESO Mitarbeiter!!!!



MfG
Thomas S

Thomas S Offline



Beiträge: 42

05.11.2006 11:06
#5 RE: Handwerker Risiko antworten

Hallo Bauthomas,

ich hatte dich am 02.11. gefragt wer du bist, nun ist der schon der 05.11., du hast das hier schon gelesen, das muss ich dir leider unterstellen da du hier im Forum woanders was gepostet hast, und du hast meine frage noch immer nicht beantwortet.
Ich warte, genauso wie andere auch, vermute ich mal, auf das du meine frage beantwortest.

Was ist los, willst du nicht oder möchtest du nicht, oder was????????

Ich warte

MfG
Thomas S

bauTHOMAS Offline



Beiträge: 8

05.11.2006 17:02
#6 RE: Handwerker Risiko antworten

Hallo ThomasS

sorry das du noch nicht´s von mir gehört hattest.

Es gab an dieser stelle Text von mir,
der aber wieder rausgenommen wurde.
Ich war damit einverstanden.

Ich möchte es einmal so sagen:
ich schreibe hier in diesem und anderen Foren
ohne jemanden zu beleidigen (sollte dieses der fall sein bitte sofort bei mir melden, da das nicht meine Absicht ist), schuldzuweisungen oder ähnliches.
Ich biete auch keine kostenpflichtigen Dienstleistungen an, bin also nicht auf Kundenfang.
Und ich glaube das ich mit meinen Beiträgen und meiner sichtweise der dinge dem einen oder anderem sogar, wenn auch nur passiv etwas helfen kann. Das ist auch mein Ziel.
Ich habe an der einen oder anderen Firma die durch Insolvenz bedroht ist zwar finanzilles im hinterkopf,
das spielt aber für bauherren keine rolle (wenn überhaupt ist es für diese von vorteil).
Da ich hier aber auch nichts verspreche für das ich persöhnlich gradestehen muß, schade ich keinem.
Solange das der Fall ist muß auch keiner meinen wahren namen kennen.
Dafür wurden Nickname´s extra erfunden

Oder anders gesagt welchen echten Nutzen oder Vorteil hätten Sie davon meinen Namen zu kennen?

Wenn es um die Qualifikation geht, denke ich spricht die Qualitat meiner Beiträge für sich.
Das kann auch jeder für sich so einordnen wie er es meint. Der Erfolg sagt am Ende ja aus ob man recht hatte.

Im übrigen ist da mit der Qualifikation hier im Forum auch so eine sache für sich.
Es werden viele Tips gegeben und an allen ist immer was dran, das der einzelne in seinem falle auch das richtge sagt bezeifle ich nicht, leider sind die Variablen am bau nur so viele das ich vor verallgemeinerungen ware.
(ich selber versuche dieses so gut wie es geht am fall zu beschreiben).

Ich hoffe sie können so damit leben.
Ansonsten gerne auch eine kurze mail.

gruß
bauTHOMAS

Thomas S Offline



Beiträge: 42

05.11.2006 18:07
#7 RE: Handwerker Risiko antworten

Hallo Bauthomas,

da auch ich von der I beschissen wurde, also ein Betroffener Bauherr bin, würde es mich schon Interessieren, womit du so helfen willst bzw. helfen kannst.

Wenn du es nicht so Offen sagen willst oder kannst, kannste mir ja mal einen Emil schicken.

Würde mich schon freuen von dir zuhören
PS: Schreibe bitte etwas in die Betreffzeile so das ich dich als dich Identifizieren kann, da sonst der Emil gleich gelöscht wird.

MfG
Thomas S

«« Was neues...
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor