Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 1.926 mal aufgerufen
 Neuigkeiten
Thomas S Offline



Beiträge: 42

23.10.2006 21:24
Insolvenz antworten

Hallo alle miteinander,

glaubt ihr wirklich das die I*** noch diese Woche in Insolvenz geht?????

Ich habe mir mal einen Kopf gemacht und rum Teleniert.

Das die I*** Dreck am stecken hat, weiß ja wohl jeder der Betroffen ist.

Wenn die jetzt tatsächlich Insolvenz anmelden und man kriegt die ganze Sche*** mit die die Verzapft haben gehen die alle in den Bau, oder????

Also ist es meine Meinung, dass das mit der Insolvenz noch ein wenig dauern wird, damit dann in dieser Zeit noch ein wenig an der WAHRHEIT gedreht werden kann, oder nicht?????????????????

Da können dann Schriftstückt vernichtet werden oder der weg des Geldes wird dann so verschleiert, so das man, wenn es vor Gericht geht, nicht mehr sagen kann wer wann welches Geld wohin Überwiesen hat, und wer es dann von diesem Konto weiter überwiesen oder abgehoben hat, oder??????

Und vor Gericht zählt nur EINS UND DAS SIND BEWEISE, und ohne Beweise gehen die Herren dann Straffrei aus dem Gericht und können das Geld verjubeln und keiner was dagegen machen, weil ja die Beweis vernicht wurden.

Und das vernichten von diesen Schriftstückendas kann dauern, es sind ganz schön viele, und genaso geht das mit den Konten, die werden aufgelöst usw., oder??????????

Ich würde sagen, jenachdem wie schnell die sind und was schon weg ist, kann es mit der Insolvenz noch so zwischen 1 - 3 Wochen dauern, oder???????????

So, das sind meine Gedanken und Vermutungen.

Nun seit IHR Gefragt, was sagt Ihr dazu?????????????????

Miriam Offline



Beiträge: 38

23.10.2006 21:56
#2 RE: Insolvenz antworten
Hallo Thomas,

nein, das kann ich mir nicht vorstellen. Akten und Geldverkehr kann man heute nicht mehr so einfach vernichten und deren Werdegang nicht mal eben verschleiern.
Dass es bei i**a noch dauern wird, eh tatsächlich Insolvenz angemeldet wird, da geb ich dir recht. Das ist gut möglich! Nichts desto trotz: Wenn eine Insolvenzverschleppung begangen wurde, dann wird dies auch zum Tragen kommen. Sooo einfach ist das in Deutschland nicht!

Rainer Tews Offline



Beiträge: 43

26.10.2006 09:56
#3 RE: Insolvenz antworten

es ist soweit? hab gerade mal versucht bei idea anzurufen und war erfolgreich. mir wurde von einer angestellten mitgeteilt, dass idea gestern insolvenz angemeldet hätte. ob es schon einen insolvenzverwalter gäbe, bzw. wie dieser heisst konnte sie nicht sagen.

bei insolvenzbekanntmachungen.de ist aber noch nichts zu sehen.

Steini Offline



Beiträge: 9

26.10.2006 11:26
#4 RE: Insolvenz antworten

Moin.
Auf der besagten Homepage erscheint erst ein Eintrag, wenn das Gericht einen vorübergehenden Insolvenzverwalter eingesetzt hat.Der bloße Antrag reicht da nicht aus.

FFF Offline



Beiträge: 5

26.10.2006 12:15
#5 RE: Insolvenz antworten

Hab grad mal eben beim Amtsgericht Charlottenburg angerufen:

idea hat gestern Insolvenz beantragt (Aktenzeichen 36i IN 507306). Eine Entscheidung wurde noch nicht getroffen... aber wie sollte die auch anders ausfallen...

Gruß

FFF

Rüdiger Offline



Beiträge: 8

27.10.2006 13:08
#6 RE: Insolvenz antworten

Hallo,

habe zufällig auf Umwegen ein Fax mit diesem Inhalt bekommen(habe es mal kurz abgetippt)

Beschluss des Amtsgericht Charlottenburg vom 26.10.:

Geschäftsnummer: 36i IN 5072/06

In dem Insolvenzverfahren über das Vermögen

der Idea-Haus-GmbH,
Wittestr.15K, 13509 Berlin,
weitere Betriebsstätte: Zum Audorfer See 1, 24782 Büdelsdorf
gesetzlich vertreten durch den Geschäftsführer Uwe B***e,

wird zur Sicherung des Schuldnervermögens vor nachteiligen Veränderungen gem.§ 21 InsO heute um 14:30 Uhr angeordnet:

1. die vorläufige Insolvenzverwaltung.

Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wird bestellt:
Rechtsanwalt Christian Köhler-Ma,
Kurfürstendamm 212, 10719 Berlin

2. Der vorläufige Insolvenzverwalter ist berechtigt, die Geschäftsräume der Schuldnerin zu betreten und dort Nachforschungen anzustellen. Er ist ermächtigt, Auskünfte bei Dritten - insbesondere bei Banken, Versicherungsgesellschaften, Behörden, Gerichten und Staatsanwaltschaften- einzuholen. Er ist ferner ermächtigt, Grundbücher einzusehen, soweit diese Eintragungen bezüglich der Schuldnerin enthalten.

Die Schuldnerin hat dem vorläufigen Insolvenzverwalter Einsicht in ihre Bücher und Geschäftspapiere zu gestatten und ihm alle erforderlichen Auskünfte zu erteilen, § 22 Abs. 3InsO.

3. Der vorläufige Insolvenzverwalter hat das Vermögen der Schuldnerin zu sichern und zu erhalten, §22 InsO.

4. Der vorläufige Insolvenzverwalter wird gemäß §§ 8 Abs.3.21 Abs. 2 Ziff.1 InsO beauftragt, die gemäß § 23 Abs. 1 S. 2 InsO vorzunehmenden Zustellungen an die Schuldner der Schuldnerin (Drittschuldner) durchzuführen.

5. Es wird gemäß §21 Abs. 2 Nr. 2 InsO angeordnet, dass Verfügungen der Schuldnerin nur mit Zustimmung des vorläufigen Insolvenzverwalters wirksam sind. Der Schuldnerin ist insbesondere die Einziehung von Außenständen untersagt.

Drittschuldner haben ihre Verbindlichkeiten gegenüber der Schuldnerin bei Fälligkeit unter Angabe des vorstehenden Beschlusses an den vorläufigen Insolvenzverwalter zu entrichten.

Der vorläufige Insolvenzverwalter wird ermächtigt, Bankguthaben und sonstige Forderungen der Schuldnerin einzuziehen sowie eingehende Gelder und Schecks entgegenzunehmen.

6. Maßnahmen der Zwangsvollstreckung gegen die Schuldnerin werden soweit nicht unbewegliche Gegenstände betroffen sind, untersagt; bereits begonnene Maßnahmen werden einstweilen eingestellt, § 21 Abs.2 Nr.3 InsO. Ausgenommen sind Vollstreckungsmaßnahmen aus Insolvenzverfahren gegen die Schuldnerin.

Die Ausfertigung dieses Beschlusses gilt als Nachweis der Bestellung des vorläufigen Insolvenzverwalters.

Rüdiger Offline



Beiträge: 8

27.10.2006 13:27
#7 RE: Insolvenz antworten

NACHTRAG

Hätte mir meinen Eintrag fast sparen können....ist jetzt auch unter http://www.insolvenzbekanntmachungen.de zu sehen....

Gruß
Rüdiger

Preetz Offline



Beiträge: 7

27.10.2006 18:48
#8 RE: Insolvenz antworten

Hallo an Euch Alle!

Ein kurzer Hinweis:

Die Insolvenzverwalter (einer aus Berlin, einer aus Kiel) sind beide in Büdelsdorf tätig.
Ich weiß nicht ob es überhaupt Sinn macht, Post nach Berlin zu senden.

Nach Aussage eines Handwerkers sollen diese sehr "fair" sein.

Schaun 'mer mal...

Gruß

Preetz

Thomas S Offline



Beiträge: 42

28.10.2006 01:45
#9 RE: Insolvenz antworten

Hallo alle miteinander,

ich habe mal wieder was gehört.

Es ist geplant ein PLANUNGS- UND VERKAUFSBÜRO in Ahlden (liegt bei Walsrode) neu aufzumachen.

Und nun fragt euch mal wie der Laden heißen soll??? ??? ??? ???

Genau "BURGHAUS!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!"

Ich möchte hier nichts behaupten, aber irgendwie kommt mir der Name bekannt vor, oder???????

Wenn ich jetzt nur wüßte woher, kann mir da einer vielleicht helfen??

MfG
Thomas S

fliesenleger Offline



Beiträge: 12

28.10.2006 10:31
#10 RE: Insolvenz antworten

woher kommt der unterschied in der Adresse? Und wann wahr der Gesellschafterbeschluß, den Hauptsitz in die Hausnr. 15 und nicht so wie im Amtsgerichtsantrag 30k zu verlegen? Oder lag es diesmal am Amtsgericht?
Man könnte auch spekulieren, das es eine weitere Verschleierungstaktik währe!
Aber für uns dürfte es wohl bedeuten, das Post jetzt auch zum Verwalter und zur Wittestr. 15k - sicherheitshalber geschickt werden müßte!

Mitarbeiter »»
 Sprung  
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor